Das sind die Brautmodetrends 2017

Dieses Wochenende wird es festlich im Messequartier Dornbirn. Die 7. Hochzeit & Event stellt die Brautmodetrends für das kommende Jahr vor. Zahl der Eheschließungen in Vorarlberg nimmt weiter zu. Angehende Brautleute finden am 12. und 13. November Produkte und Dienstleistungen von 66 Ausstellern gesammelt unter einem Dach.


Dornbirn. Die siebte Ausgabe der Hochzeit & Event, am 12. und 13. November, im Dornbirner Messequartier wird wieder zu der Anlaufstelle für angehende Brautleute aus der Vier-Länder-Region. Zahlreiche Braut- und Festtagsmodeanbieter, Juweliere, Limousinen-Services, Hochzeits-Locations, Tanzschulen, Dekorationsprofis oder Caterer sorgen dafür, dass keine Frage rund um die Traumhochzeit unbeantwortet bleibt.

Die Brautmodetrends 2017
Zu den regionalen Ausstellern, die die neusten Modekollektionen präsentieren, gehört neben dem Modehaus Mayer, Vilmas Traumwelten, Brautkleidparty, Brautmode Vorarlberg oder SI Brautmode auch das Dornbirner Unternehmen Lunardi Cerimonia. Geschäftsführer Simon Lunardi beschreibt die Trends für das kommende Jahr: „Das Wort des Jahres in der Brautmode lautet ‚fit and flare‘. Gemeint sind Brautkleider, die an der Schulter und am Dekolleté ihren Halt finden, weich am Körper herunter fallen und dabei trotzdem leicht Figur zeigen. Auch der Tattoo-Effekt, der letzte Saison schon die Mode dominierte und heuer seinen Höhepunkt erreicht, gehört zu den aktuellen Trends. Kennzeichnend sind semi-transparente Spitzen-Dekolletés, Ärmel oder Rückendetails.“ Außerdem gewähren ausladende Rückenausschnitte und vorne hochgeschlossene Brautkleider laut Simon Lunardi im nächsten Sommer hinten überraschend tiefe Einblicke. Weitere Trends seien Vintage Brautkleider im Retro-Look, der sich auch in Sachen Hochzeitsdekoration großer Beliebtheit erfreue, sowie klassische Kleider in A-Linie. „Zwar ist der Rock heute etwas weniger ausgestellt und geht mehr in Richtung taillenverlängerter Schnitt, dennoch ist und bleibt der ‚Klassiker‘ das Traumkleid vieler Vorarlbergerinnen“, erklärt Simon Lunardi weiter.

Es wird wieder vermehrt geheiratet
„Der Wunsch, eine Partnerschaft mit einer Eheschließung zu besiegeln, ist in unserer Gesellschaft nach wie vor tief verankert. In den letzten Jahren konnte ein steter Anstieg verzeichnet werden“, weiß die Projektleitern der Hochzeit & Event, Tatjana Schmid. Laut Statistik Austria* gaben sich im Jahr 2013 1522 Paare in Vorarlberg das Ja-Wort, 2014 waren es 1710 und mit 2261 Eheschließungen setzte das Jahr 2015 diesen Trend fort.

Alles unter einem Dach
„Wir werden oft gefragt, ob sich ein Messebesuch in der heutigen Zeit überhaupt lohnt. Die Antwort lautet ganz klar, ja!“, erklärt Schmid und ergänzt weiter: „Gerade bei so komplexen Themen, wie etwa einer Hochzeit, liegen die Vorteile auf der Hand. Die Hochzeit & Event deckt sämtliche relevanten Bereiche um das Thema Hochzeit ab. Die 66 Anbieter sind unter einem Dach zusammengefasst, man kann sich einen umfassenden Überblick verschaffen und die Preise miteinander vergleichen. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch Geld.“ Weitere Vorteile sieht Schmid in der Wohlfühl-Atmosphäre und den zahlreichen Live-Erlebnissen. „Die neuesten Kollektionen wirken ganz anders, wenn man sie bei den täglichen Modeschauen präsentiert bekommt. Zudem sorgen Live-Musik im Foyer und ein Glas Sekt für jeden Besucher für einen entspannten Aufenthalt im Messequartier abseits der Alltags-Hektik.“

*Quelle: Statistik Austria; Statistik der natürlichen Bevölkerungsbewegung. Erstellt am 14.07.2016.

7. Hochzeit & Event
12. und 13. November 2016

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag: 10 bis 17 Uhr

Eintrittspreise: Einzeleintritt: 8,00 Euro, Paar-Eintritt: 12,00 Euro; Mit dem Vorarlberger Familienpass zahlt ein Erwachsener Eintritt und der Rest der Familie geht frei. Kostenlose Parkplätze im Messequartier.

Zum Ausstellerverzeichnis: https://hochzeitundevent.messedornbirn.at/themen-aussteller/ausstellerverzeichnis/list/Exhibitor/

Alle Fotos: Abdruck honorarfrei zur Berichterstattung über die Messe Dornbirn.

Bilder